Motiv 04 – Gleisplan

CC-BY-SA, Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen, Signatur:LAV NRW W, W 051/Karten A Nr. 15891

Löhne 1919: Plan der Bahnanlagen und des Bahnhofs Löhne, erstellt vom Eisenbahnbetriebsamt in Minden für die Oberpostdirektion in Münster.

Der Gleisplan Löhne nach dem großen, 1916/17 abgeschlossenen Umbau zeigt deutlich die gesamte Größe der Gleisanlagen. Er ist durch unterschiedliche Maßstäbe in Höhe (oben ist Süden) und Breite verzerrt, um somit die Gleise und Einzelheiten besser darstellen zu können. Der Personenbahnhof hatte nun 5 Bahnsteige. Im unteren linken Bildrand ist die sogenannte Hamelner Kuchengabel gut zu erkennen, über die Züge aus Hameln unterschiedlich auf drei Gleisen in die Personen-und Gütergleise einfahren konnten. Brücken ermöglichten die Querung der vier Hauptgleise von Minden. Heute gibt es nur noch die Einfahrten in die beiden Personengleise 10 und 13 und eine kurze Brücke.

Für eine detailliertere Ansicht des Gleisplans folgen Sie dem Link zum Archive.NRW – Portal.

Skip to content